Mailserver mit Postfix, dovecot, spamassassin, opendkim und postgrey unter debian jessy

Der alte Server war dann doch etwas langsam, daher der Umzug auf neue Hardware. Mit dem Umzug galt es auch den bisherigen IMAP Server (cyrus) durch dovecot zu ersetzen. Soweit der Vorsatz, die Umsetzung war dann weitaus schwieriger…

Setup

Neben der Grundfunktionalität (Mails empfangen und senden) sollte der Mailserver wenigstens folgendes können:

  • DKIM zur Authentifizierung
  • SPF
  • Greylisting
  • spamassassin Unterstützung
  • Volltextsuche über IMAP
  • Mehrere virtuelle Domains
  • Weiterleitungen
  • Mehrere Benutzer für IMAP/SMTP
  • TLS Unterstützung

Continue reading

Dimmen von Leuchtstoffröhren über DMX

Normale Leuchtstoffröhren lassen sich ja nicht dimmen. Hierfür gibt es spezielle Vorschaltgeräte, die meistens einen Steuereingang 0-10V haben (z.B. diese hier: http://www.methline.de/methline-p806h14s76-EVG-dimmbar-1-10V-fu.html).  Die Kopplung an den DMX-Bus ist mit einem Arduino und einem Levelshifter (z.B. wie hier beschrieben), einem 10 Volt fähigen DAC (MAX528) oder der fertigen Lösung von dmx4all (DMX 0-10V Interface) schnell erledigt.

Touch-Slider mit AT42QT2120

Der AT42QT2120 von Atmel bietet eine sehr einfache Möglichkeit einen linearen Schieberegler über ein Touchpad zu realisieren:

Bildschirmfoto 2015-03-07 um 14.35.03

Dabei ist nur das Layout für die vier Felder des Touchsensors zu beachten:

Bildschirmfoto 2015-03-07 um 14.37.35

Die Felder dürfen dabei recht groß werden (Länge eines Felds bis 20cm ohne nennenswerte Einschränkungen nutzbar).

S0-Messwerterfassung von Stromzählern

Neuere Stromzähler sind zum Teil mit einem Optokoppler ausgestattet, der für jede verbrauchte Wattstunde einen Impuls liefert (1000 Impulse = 1 kWh). Der Anschluss an einen Arduino gestaltet sich dem entsprechend einfach: D+ Ausgang des Zählers auf 5V legen und den D- Ausgang an einen digitalen Eingang des Arduino anschließen, dieser muss noch mit einem 4k7 Widerstand gegen Masse gezogen werden um ein klares Signal zu erhalten.


Continue reading

INA219 Leistungssensor

Für die einfache Überwachung von Stromverbrauchern (Gleichstrom) eignet sich der INA219 hervorragend. Über I2C liefert dieser bis zu 15-Bit genaue Werte über die aktuelle Spannung, den Strom und die daraus berechnete Leistung.

Als externe Komponente ist neben dem obligatorischen Abblockkondensator nur noch der Shunt notwendig. Bis zu 16 Sensoren lassen sich gemeinsam an einem I2C-Bus betreiben: Zwei Adresseingänge, die an Vcc, Gnd, SDA oder SCL gelegt werden legen die Adresse des im kompakten SO-8 Gehäuse daherkommenden Chips fest:

Messwertaufnehmer für 4 Verbraucher mit jeweils bis zu 30A bei 12V, die über M6-Schrauben direkt an den Shunts befestigt werden

Als Shunt kommt die WSMS5515-Serie von Vishay Dale mit 500μΩ zum Einsatz, die bei 30A Last einen Spannungsabfall von 15mV liefern. Durch die Auflösung des INA219 kann diese Kombination Ströme von 1mA messen und die Leistung auf 20mW genau bei einem Maximum von 524W bestimmen.

Vom Prototyp zur Kleinserie

In den letzten Monaten wurde der Prototyp eines Universalladegeräts für Mobiltelefone mit Statusanzeige (nicht angeschlossen, lädt, geladen, Überlast) in einer Kleinserie für “The Electric Hotel” vervielfältigt:

Hier eine kleine Liste der Dinge, die bei der Serienfertigung zu beachten sind:

  • Ausreichend Rand um den Nutzen für den Bestückungsautomaten
  • Passermarken oder gegenüberliegende Bohrungen auf jeder Platine im Nutzen
  • Koordinaten aller Bausteine immer auf die Mitte des Gehäuses beziehen
  • Klare Kennzeichnung der Einheiten (mm, cm, inch, mil)
  • Gerberfiles des Nutzens, Drillfile, Stückliste und Koordinaten der Bauteile für den Bestücker bereitstellen
  • Eindeutige Beschriftung aller beigestellten Bauteile, bei kleinen Bauteilen (0805 und kleiner) durchaus 10% mehr bereitstellen, da der Automat auf dem Weg die Bauteile verlieren kann
  • Falls Bauteile nicht bestückt werden sollen, diese trotzdem in die Stückliste als “nicht zu bestücken” aufnehmen

Continue reading

Platinenherstellung

Hier eine Anleitung, wie man mit ein wenig Chemie in kurzer Zeit hochwertige Platinen herstellen kann.

Layout erstellen

Das Layout wird mit EAGLE erstellt und gegen die eigenen Design-Regeln geprüft (Ausgehend von den pcb-pool Regeln: Minimale Leiterbreite 6 mil, minmaler Abstand 6 mil, Bohrungen mindestens 0,5mm):

Continue reading